Greenpeace: ‚Time Out‘ für Fast Fashion

greenpeace_time-out-for-fast-fashion_aufruf

Der Begriff der ‚Fast Fashion‘ – der schnelllebigen Mode, die in in immer kürzeren Abständen produziert und verbraucht wird, zu immer größeren Mengen und günstigeren Preisen – ist längst etabliert in Kreisen bewusster Konsumenten. Die meisten allerdings wissen damit nichts anzufangen oder haben noch nicht einmal davon gehört, wie ich jüngst feststellte. Umso dringlicher wirkt…

Continue reading →

Weihnachtsgeschenke Guide #2016

christmas-gifts_weihnachtsgeschenkideen_tipps

/ Soon it’s Christmas time – Zeit für die wirklich GUTEN Weihnachtsgeschenke. Wir präsentieren kurze Einblicke in unsere persönlichen Wunschzettel und ein paar Empfehlungen für eine besinnliche Weihnachtszeit – getreu dem Motto ‚wenn schon, denn schon‘: Fair schenken mit wohligem Gefühl. Weniger ist mehr und hat in diesen Fällen mehr ethisches Bewusstsein zu bieten –…

Continue reading →

FADE OUT

fade-out-bild

FADE OUT Label is a unisex line of exclusive clothing and accessories made from deconstructed vintage using handicraft methods, where the patina of used material recombined in a fresh and different way creates new unrepeatable alchemies. FADE OUT Label embodies a dump-to-hanger ethos and celebrates responsible recycling of materials and innovative designs. We do not…

Continue reading →

Aufruf zur Bewerbung „local international“

LOCAL INTERNATIONAL 2016/17 Weiterbildungsprojekt für Modedesigner_innen, MA-Studierende und Mode-Lehrende aus Dhaka und Berlin mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit und faire Produktionsmethoden Aufbauend auf den erfolgreichen ersten zwei Durchgängen von ‚local international‘ bietet der dritte Durchgang des internationalen Austausch-Projekts eine Weiterbildung für Lehrende und Designer_innen in englischer Sprache. Die Fachtagung in Berlin, für die die Teilnehmer_innen aus…

Continue reading →

Nachhaltige Mode in Dresden – auf Expansionskurs

aethic_bio-mode-in-dresden

Am sonnigsten Sonntag seit meinem temporären Arbeitsaufenthalt in Dresden, genauer vor einer Woche, stieß ich während eines Spaziergangs mit einem Kollegen unverhofft auf das Atelierhaus Haus 7 nahe des Szenekiezes Neustadt/Hechtviertel. Vom mystischen Friedhof in der Friedensstraße aus, entdeckten wir hinter einer Mauer in einem hell-erleuchteten Fabrikhallenraum eine Jeans in einem Schaukasten, hoch oben an…

Continue reading →

Was heißt hier denn „slow“?

Elke Fiebig analogue photography sea

Was ist das eigentlich, „slow fashion“? In letzter Zeit stieß ich öfter über verschiedene als slow fashion vermarktete Kleidungsstücke, die mich vage grummelig zurückließen, ohne dass ich genau in Worte fassen konnte, was mich daran eigentlich störte. Schließlich handelt es sich dabei um einen nicht geschützten Begriff, und außerdem einen recht jungen, und wenn er…

Continue reading →

Mode + Tech = Interactive Fashion

ying gao_neutralite

Wenn Kleidung nicht länger nur kinetisch an uns mitschwingt und den motorischen Bewegungen des Körpers folgt, sondern darüber hinaus feinfühligst auf andere unserer menschlichen Handlungen und gar Zustände reagiert – mit uns interagiert, kommuniziert -, ja dann bietet das natürlich ein ganz neues Spektrum der Gestaltbarkeit von Mode und erweitert den Rahmen unserer Alltagspraxis im…

Continue reading →

People – was kann Design

people berlin, black model, silver jacket

People – schon eine ganze Weile möchte ich unbedingt über dieses Projekt schreiben, das seinesgleichen sucht. People ist eine social design-Initative des Vereins Karuna, der in der Jugendhilfe aktiv ist. Das Ziel ist, durch das Medium Mode junge Menschen in schwierigen Situationen zu ermächtigen, im Leben besser Fuß zu fassen. People stellt die Frage nach…

Continue reading →

SEE fashion 2016

seefashion-2016-motorwerk-khb-modenshow

6.11.2016 im Motorwerk und wieder zeigt die Kunsthochschule Berlin Weißensee in einer dreistündigen Show, was in ihren Studenten steckt. REA und FAN waren gemeinsam da und waren von dem bunten Strauß an unterschiedlichsten Kollektionen, um ehrlich zu sein, etwas überfordert. Es scheint schlichtweg unmöglich in einer Show mit etwa 300 Outfits jedem Konzept, Detail und…

Continue reading →

FADE OUT – upcycling at its best.

fade-out-bild-artikel-jessy

When being asked to write an article for AETHIC, I looked through the pages and was excited about the collection of interesting topics and great summaries of sustainable fashion. I thought about the things I could talk about and the labels, that I am interested in. Almost everything I love was already mentioned. But one…

Continue reading →