Todschick – die Schattenseite der Mode

Todschick – die Schattenseite der Mode

Momentan ist es sehr schwer nachvollziehbar, welche Unternehmen wirklich nachhaltig und fair produzieren. Besonders in der Fast Fashion berufen sich nahezu alle großen Unternehmen auf ihren sogenannten „Code of Conduct“, in dem Arbeitsbedingungen und -standards festgehalten werden. Jedoch wird immer wieder klar, dass es sich hier oft um Lippenbekenntnisse handelt und dass die Standards oft sehr schlecht sind.

Der auf Arte präsentierte Film ‚Todschick – Die Schattenseite der Mode‘ von Inge Altemeier und Reinhard Hornung (2015, DVD 2016) konzentriert sich darauf, wie man die großen massenproduzierenden Modeunternehmen haftbar machen könnte.

Es wird dargestellt, wie schwierig es ist, Großunternehmen zur Verantwortung zu ziehen und dass Frankreich das erste Land ist, das sich traut einen Schritt in diese Richtung zu gehen. Frankreich hat als absoluter Vorreiter ein Gesetz erlassen, dass Unternehmen die gegen Menschenrechte entlang der Produktionsketten verstoßen finanziell rechtlich haftbar gemacht werden können.

Hoffentlich schließen sich bald mehr Länder an.