B2B Kontaktbörse mit Produktionsbesuchen in Stettin

Liebe Berliner Modedesigner, Modeunternehmen und Zwischenmeistereien,

wir möchten Dich herzlich zur Veranstaltung B2B Kontaktbörse mit Produktionsbesuchen in Stettin im Rahmen des Projektes BerlinPoland einladen. Nachfolgend findest Du alle wichtigen Informationen und den Link zur Anmeldung. Wir freuen uns über Dein Interesse und auf mögliche spannende Kooperationen.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, ein Produktionsnetzwerk zwischen Polen und Berlin zu entwickeln. Das Netzwerk soll die Berliner Modebranche dabei unterstützen, neue und fehlende Produktionsmöglichkeiten zu erschließen und damit Produktionskapazitäten zu steigern.

Wo?
in Stettin (Polen) – die genaue Adresse der Kontaktbörse teilen wir Ihnen rechtzeitig mit.

Wann?
Donnerstag der 23. März 2017 und Freitag der 24. März 2017

Wer?
Modedesigner, Modeunternehmen und Zwischenmeistereien aus Berlin

Anmeldeschluss: Mittwoch der 8. März 2017
Anmeldung zu den Produktionsbesuchen in Stettin

Die Teilnahme ist Kostenfrei!
Reise – und Übernachtungskosten in Stettin sind selbst zu tragen.

PROGRAMM

Donnerstag der 23.03.2017

10:00 – 16:00 bedarfsorientierte B2B Gespräche für Produzenten & Designer mit Networking Lunch ab 13:00.

Freitag der 24.03.2017

9:30 – 16:30 Produktionsbesuche in den polnischen Betrieben in Stettin und in der Umgebung.

Der Transport zu den Betrieben wird vom IDZ zur Verfügung gestellt.

EMPFEHLUNGEN FÜR DIE ANREISE

Mit der Bahn
eine Einzelfahrt 11,00 €

Mit dem Bus
eine Einzelfahrt 10,00 €
eine Einzelfahrt 13,00 €

ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN

Ibis Übernachtungspreis ab 36,00 €
Novotel Übernachtungspreis ab 46,00 €

ANSPRECHPARTNER IDZ BERLIN

Magdalena Jaster | Projektmanagement
T +49 (0)30 61 62 321-18
magdalena.jaster@idz.de

Das Projekt „Berlin Poland 2016-2019 | Cooperation Network Design & Fashion“ wird aus dem Förderprogramm für Internationalisierung – Netzwerk Richtlinie mit Berliner Landesmitteln gefördert und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) durch die Europäische Union kofinanziert.