Fragwürdige Trends II – Reinszenierungen der Camouflage-Mode

camouflage_mode_fashion

Es ist ein wiederkehrender Trend: das Camouflage-Muster, ursprünglich bekannt aus der veralteten Mimikry-militärischen Uniform, schafft es regelmäßig auch auf die Leiber von Großstädtern – jedoch im Gegensatz dazu deutlich auffälliger aufgrund mangelnder urbaner Naturkulissen. Ein typisches Mittel der Mode: Aneignung, Kontextenthebung, Zweckentfremdung etablierter vestimentärer Erscheinungen. So auch in diesem Fall, der jüngst erneut zum Kassenschlager…

Continue reading →

BILDSINN von Alisa Hager

alisa-hager-mode-berlin-aethic-2016

Bei der Modenshow der Kunsthochschule Berlin Weißensee 2016 im Motorwerk sind mir einige Kollektionen sehr positiv aufgefallen. Darunter die Masterkollektion „Bildsinn“ von Alisa Hager, die eine sinnliche Sensibilität transportierte. Jetzt habe ich mich mit dem Konzept der Kollektion tiefer auseinander gesetzt, da dies auf dem Laufsteg leider kaum vermittelt werden kann: Beeindruckt hat mich beim…

Continue reading →

MAL NICHT MODE – filosophischer Freitag

„Es gibt Menschen, die sehr selbstsicher sind, doch sie sind wahrscheinlich nicht sehr kreativ. Wer Künstler ist, der wagt es, Neuland zu betreten. Die Möglichkeit des Scheiterns ist immer da. Deshalb glaube ich, dass viele der besten Künstler unsicher sind, weil sie nicht wissen, ob sie auch morgen noch den höchsten Anforderungen gerecht werden können….

Continue reading →

Berlin Art Week Programm 2016

berlinartweek2016

Heute startet die Berlin Art Week für zeitgenössische Kunst. Bis zum 18. September liefert sie ein vielfältiges Bündel an Ausstellungen, Messen, Filmen, Diskussionen und Führungen. Wir stellen euch die Programmpunkte vor, die uns vom Team Aethic interessieren. Zeit zum Reflektieren. Lasst euch inspirieren. / 9. JUL – 2. OKT 2016 Ausstellung Now this, is this…

Continue reading →

Ästhetik des Besitzens

aethic-mode-aesthetik-besitz_lisa fruehbeis

Vor Kurzem lauschte ich spontan einer philosophischen Diskussion über die Möglichkeit oder Unmöglichkeit einer ‚Ästhetik des Besitzens‘ in der von Bazon Brock eröffneten Denkerei in Berlin-Kreuzberg. Ich wusste nicht so recht was zu erwarten war und befand mich dann mittendrin, in der Welt der Kunst- und Geisteswissenschaft. Also muss ich rekapitulieren und einen Schritt zurück…

Continue reading →

MODETHEORIE – klassische Texte aus vier Jahrhunderten

Modetheorie

Was ist Mode? Wozu Mode? Seit Jahrhunderten erklären Theoretiker und Theoretikerinnen auf unterschiedlichste Weise dieses facettenreiche Phänomen, das die modernen Gesellschaften prägt wie kaum ein anderes. Der Reader versammelt eine repräsentative Auswahl von modetheoretischen Originaltexten vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, die mode- und diskursgeschichtlich eingeordnet und erläutert werden. Der Band ist ein unverzichtbares…

Continue reading →

Was können / sollen Street-Style-Blogs?

sustainability_nachhaltigkeit_streetstyle blogs

Ein Phänomen unter Modebegeisterten ist das Publizieren und/oder der Konsum von Inhalten sogenannter Street-Style-Blogs. Falls sich jemand nichts darunter vorstellen kann: Hierbei handelt es sich um die Verbreitung fotografischer Zeugnisse individuell gestylter Outfits, also interessanter (Neu-)Kombinationen von mehr oder weniger ungewöhnlichen Bekleidungsstücken, wie sie an Menschen im öffentlichen Raum, konkret an Straßenpassanten, zu finden sind – so…

Continue reading →

„We Must Become Idealists or Die“

Gustav Metzger_Idealismus

Gustav Metzger, geboren 1926 in Deutschland als Kind orthodoxer Juden, als Teenager den Nazis entkommen, Aktionskünstler und politischer Aktivist, Begründer der selbstzerstörerischen Kunst und anderer Strömungen – wie ich in der Verbindung von Musik und weiteren kreativen Gattungen schon auf SLASH-ZINE erwähnte (zum Beispiel in Hinblick darauf, warum Bands wie The Who so ambitioniert ihre…

Continue reading →

absolute fashion

absolutefashion-eismann

„absolute fashion“ versammelt erstmals im deutschsprachigen Raum Grundlagentexte zum Thema Mode – eine Auswahl aus über einhundert Jahren Modediskurs, die sich mit identitätsstiftenden, geschlechterpolitischen und klassenspezifischen Aspekten von Mode beschäftigt. Das Buch unterteilt sich in die Themen Klasse, Distinktion, Utopie und Abweichung und bringt Texte von Veblen, Simmel, Barthes bis Elena Esposito. Herausgeber: Sonja Eismann…

Continue reading →