AETHIC Team-up #3

AETHIC Team-up #3

Gestern, den 3. 2., traf sich REA wieder mit dem Team und Sympathisanten von aethic.de – wie gewohnt, dank Nick, im Two-Planets an der Boddinstraße.

Leider hat die kursierende Grippewelle auch unsere Gruppe etwas schrumpfen lassen, aber eine interessante Diskussion, bei Wein und Snacks, haben wir uns nicht nehmen lassen.
Das große Thema des Abends war es die Potenziale, in der Darstellung und dem Verkauf  von Mode, auszuloten. Wir sprachen darüber, in welchen Kontexten Mode aktuell präsentiert und vertrieben wird – wie und ob man es anders machen könnte oder sollte.

Muss es immer die große Show sein? Muss überhaupt eine ganze Kollektion angeboten werden? Wie erreiche ich die Kunden und wie kann und will ich verkaufen?

Besonders da drei, am Beginn der Gründung eines Labels stehende, Designer anwesend waren, ging es sehr konkret darum, wie man eine Marke schaffen könnte, ohne sich hoffnungslos zu verschulden. Fraglich bleibt, ob das im gegenwärtigen Modesystem, überhaupt möglich ist.
Wieder kam das Gespräch auf den Pop-up Store, in dem sich kleinere Labels zusammen tun, um direkt an den Endkonsumenten zu verkaufen. Unterschiedliche Meinungen gab es dann bei der Frage, ob es reizvoll wäre das Event zu vergrößern und eine Art Designermarkt zu organisieren.

Um am Rande noch kurz das Feedback für das Magazin zu erwähnen: Es hat mich sehr gefreut zu hören, dass insbesondere die Entwicklung von aethic, seit Beginn im letzten Sommer, sehr positiv wahrgenommen wurde.

Wir freuen uns schon auf das nächste Team-Up Treffen am 2. 3. –  wie immer im Two-Planets an der Boddinstraße. Anmeldungen sind sehr willkommen.